Archiv und Bibliothek
    der Schweizerischen Mennonitischen Konferenz
Fr | De | En

Vorstellung des ABKMS

Das Archiv und die Bibliothek der Schweizerischen Mennonitischen Konferenz (ABKMS) betreut das täufergeschichtliche Archiv in der Kapelle Jeanguisboden mit seinen Bibeln, Dokumenten und Objekten aus der 450-jährigen Glaubensgeschichte der Täufer.

Die Archivkommission, die das ABKMS verwaltet, ist eine Arbeitsgruppe von der Konferenz der Mennoniten der Schweiz (KMS).

 

Im Handbuch der historischen Buchbestände in der Schweiz finden Sie eine genaue Beschreibung von der Geschichte des ABKMS.

Hier können Sie einen Bericht über Samuel Henri Geiser auf Französisch lesen, der in Mennonitica Helvetica 28/29 (2005/06) - Bulletin des Schweizerischen Vereins für Täufergeschichte erschienen ist. Samuel Henri Geiser war einer der Gründer des Archivs; in diesem Bericht finden Sie dazu noch einige Infos über die aktuelle Informatisierung des ABKMS.

 

Die Benutzer des Archivs können hier das interne Reglement zu Kenntnnis nehmen.

 

Sie können das ABKMS mit einer Spende unterstützen. Bankkonto: Commission des Archives CMS, IBAN CH41 0624 0016 0362 6160 4, Clientis-CEC